Vroni und Lippi

W

ir feiern von Morgens bis Abends und treffen bekannte Gesichter. YAYY.

Hier gehts zur Galerie (Passwort)
Galerie

Veronika und Marcus – Vroni und Lippi haben den Entschluss gefasst kirchlich zu heiraten und zu feiern. Über die Hochzeit von Verena und Tobi sind sie auf uns gekommen. Das ist doch eine Freude!
Auch hier stand natürlich zuerst einmal das „Nasengespräch“ an. Wir trafen uns im Café Corso und hatten gerade genug Zeit um Ideen sowie allerlei Spaß auszutauschen. Danach wurden wir rausgeworfen :-) Geschlossene Gesellschaft wurde erwartet. Haben wir vor lauter Reden total übersehen. So kanns laufen.
Der „U-Bahn Plan“ wurde von Marcus so dermaßen detailliert erstellt, dass ich den nur noch runterladen musste. Cool. Alle Eckdaten waren somit klar.

Pre-Shooting, Location-Spotting!
Um die Location ein bisschen kennenzulernen trafen wir uns einige Wochen später und fuhren zur Kirche St. Gabinus (schönes Fleckchen!), schauten uns um,  wuselten mit der Kamera durch die Gegend und probten ein paar Posen. Da war schon klar: Das wird mit den beiden suuuuper entspannt. Locker, natürlich, immer für ein Späßchen zu haben.
PS: Findet ihr das Brautstrauß-Mockup? :-)))Hochzeit Vroni und Marcus Preshooting

Der Hochzeitstag!

Es geht los. Der Hochzeitstag. Auto war vollgeladen und getankt. Wetter: Strahlender Sonnenschein. Temperatur: Hoch bis sehr hoch (oha!). Treffpunkt: Kirche St. Gabinus. Alleine vom Brautpaar fehlte jede Spur.

Was war geschehen? Via Whatsapp meldete sich der Bräutigam, ob wir nicht für die Fotografie einer recht immobilen Überraschung vorbei kommen könnten (Fahrzeit 5min)? Die Braut braucht eh noch ein bisschen. Okaaaaay. Also Lichtequipment wieder eingesammelt und los (wir dachten wir sind schlau, sparen Zeit und bauen alles auf).
Vor Ort wartete ein völlig entspannter Bräutigam auf uns. Haben wir so noch nie erlebt (!). „Ja, Vroni braucht noch ein bisschen. Wenn ich sie nun anrufe, bringt es ja auch nichts.“.
Geil. Was hat er denn geraucht? Wie kann man so entspannt sein? Genial.
Im Garten haben die Eltern ein Holz-Brautpaar aufgebaut. OK – das ist tatsächlich recht immobil. So haben wir das fotografiert und später die tolle Gartenkulisse für Fotos genutzt. Suuuuuuuuper!
Es gab nur eine „Gemeinheit“: Während es immer wärmer wurde und wir in der Sonne verdunsteten, planschte der Vater der Braut im Pool draussen herum *grins*.

Hochzeit Vroni und Marcus Reportage 01

Hochzeit Vroni und Marcus Reportage 02

Hochzeit Vroni und Marcus Reportage 03

Hochzeit Vroni und Marcus Reportage 04

Da ist die Braut!
Schnell noch mal das Brautkleid gerettet und unseren Bräutigam hätte es dabei fast zerlegt. Vroni trägts mit Fassung :)

Blau-Weiß der Himmel über Weiß-Blau Bayern. Wahnsinns-Kulisse!

Hochzeit Vroni und Marcus Reportage 05

Hochzeit Vroni und Marcus Reportage 06

Auf zur Kirche St. Gabinus – das Shooting

Direkt bei der Kirche hatten wir uns ein Fleckchen für das Paarshooting ausgesucht. Enorm praktisch: Ein paar Schritte entfernt war die Kirche – so konnten wir es entspannt angehen. Aber entspannt waren die beiden ohnehin. Ihr Tag eben! Ob in der Sonne, im „mitgebrachten“ Schatten durch Abschatter (besch*** zu halten) oder in der direkten Sonne, da haben wir zusammen doch was feines gezaubert. Na, wer soooo strahlt wie die beiden :-*

Die kirchliche Trauung

Gefüllte Kirche, lichtdurchflutet. Die Fahnenabordnung schreitet herein. Das Brautpaar kommt – hach, diese Momente sind einfach wunderbar. Was soll man dazu noch sagen? Da kann man nur die Momente, die Bilder genießen.
Vielen, vielen Dank an den Pfarrer Josef Mayer. Nicht nur dass er uns total entspannt ausgehalten hat (wir durften frei fotografieren), nein, viel schöner noch: Er hat mit voller Freude und Zufriedenheit einfach herrlich schön die Trauung geleitet. So erfüllt wie er an dem Tag war, so hat er es auch an die versammelte Gemeinde weitergegeben. Das ist einfach ansteckend :)

Abfahrt zur Location. Lasst die Feier beginnen!

Kapplerbräu & Maierbräu in Altomünster

Per Autokorso gings nach Altomünster. Zwischendurch noch schnell das Equipment verpackt und ins Auto gesprungen, in dem Bine schon vorfuhr. Kommt man sich vor wie „Ein Colt für alle Fälle“ oder beim „A-Team“. YAYY. Witzigerweise kamen wir irgendwie vor dem Brautpaar an. Ein Parkplatz war direkt vor Ort (es fuhr netterweise jemand weg – das Universum hat mitgeplant :-)
Nun sollten erst einmal die Gäste empfangen werden. Neu: Die Braut mit der Bierbuddel in der Hand, der Bräutigam mit dem Prosecco – herrlich.
Gefeiert wurde im Kapplersaal vom Kapplerbräu. Das spätere Brautverziehen („der Wein“) fand im Maierbräu statt. Beides tolle Locations. An die Bedienungen hier schon mal: Großes Dankeschön und Lob. Ihr wart super! Und die Küche war wirklich top. Hier kann man feiern.
Was besonders schön war: Die Kuchen wurden von Freunden gebacken. Jeder Kuchen bekam ein Schildchen mit Dankesworten. Das hat doch was.

Der Kapplersaal erwartet das Paar
Hochzeit Vroni und Marcus, Festsaal

Die Mangos

Große Freude! Unsere Herzband Die Mangos wieder zu treffen. Man merkt einach, sie sind mit Herz und Seele dabei. Die Moderation war spitzenklasse. Mehr kann man nicht sagen. Warum? Nun, es war extrem warm und beim Wein (Brautverziehen) gehts nun mal um Spiele und Co. Da wird eben auch Wein getrunken. Sie haben hier sehr darauf geachtet, dass viel Wasser unter die Gäste gebracht wird (Danke an das Team vom Maierbräu, die die ganze Zeit rannten).
Warum das wichtig ist? Das Brautverziehen findet üblicherweise am Nachmittag statt. Da der Abend noch sehr lang ist wäre es schön, wenn alle noch fit sind. Die Mangos eben. Sie kennen alle Nuancen nicht nur in der Musik. Soooo eine tolle Band :-*
Hochzeit Vroni und Marcus, Heidi

Hochzeit Vroni und Marcus, Fotos

Erinnerungen

Erinnerungen stecken in jedem Bild, in jedem Wort.

Nur einige Bilder von sehr, sehr vielen. Ob von unseren Kameras, der Fotobox oder von Kameras von Freunden (es waren auch diverse Instax-Kameras im Umlauf. Immer cool). Und natürlich können wir nicht alle Bilder zeigen (dürfen wir ohne Zustimmung auch nicht und wollen es, z.B. von Kindern, auch nicht).
Der Tag begann entspannt im Garten, wir fuhren zur Kirche, erlebten eine wunderbare Zeremonie und dann wurde bei bestem Wetter gefeiert bis in die Nacht.
Wir erlebten tolle spiele und wunderbare sowie emotionale Ansprachen, die einen zuhören, schmunzeln und nachdenken lassen. Genau darum geht es bei einer Hochzeit – es ist schließlich nicht irgendein Tag.
Es ist der Tag, an dem das Brautpaar gefeiert werden soll. Ein Tag, an dem zwei Familien noch näher zusammenkommen. Manchmal sehen sich einige der jeweiligen Freunde und Verwandte sogar zuerst auf der Hochzeit.
Es ist eben mehr als ein „Ja“ zwischen zweien. Es ist eine Verbindung von Familien.
Und genau das macht Hochzeiten einfach wunderbar. Da sind wir immer wieder ein bisschen stolz eine Hochzeit begleiten zu dürfen.

Alles Gute Vroni & Marcus! Alles Gute allen (angehenden :) Hochzeitspaaren!

Schlusswort

War das schön! Vielen Dank an den Pfarrer Josef Mayer und die Messnerin Manuela Bayer, welche uns in der Kirche frei fotografieren ließen. Dankeschön an die Bedienungen der Gasthäuser Kapplerbräu und Maierbräu. Tolle Location, super Essen und ihr wart immer auf den Punkt da. Das muss man erstmal schaffen bei der Anzahl an Personen. Die Mangos – euch zu treffen ist immer schön! Herzlich. Rocken jedes Event. Superprofessionell. Einfach genial!

Die Gäste müsste man nun alle einzeln drücken. Jeder war gut drauf, jeder hat sich eingebracht. Jeder hat Spaß gehabt und reingebracht mit Ideen, Spielen und guter Laune.

Vroni und Marcus. Lasst euch knuddeln für das Vertrauen, dass wir dabei sein durften. Besonders fein fand ich den Satz: „Ihr wart ja auf de Hochzeit von Verena und Tobi – da haben wir euch gar nicht bemerkt?!“ – Klasse. Dann haben wir alles richtig gemacht.

Eure Hochzeit steht an?
Schreibt uns hier

Alle Meinungen:
Users (1 vote) 5
Meinungen... ⇒ Was ist Deine Meinung?
Sortierung:

Schreibe den ersten Text. YAYY!

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Mehr anzeigen
{{ pageNumber+1 }}
⇒ Was ist Deine Meinung?